(HealthDay News) —Probiotika sind lebende Mikroorganismen (wie Bakterien), die als Nahrungsergänzungsmittel in topisch aufgebrachten Hautcremes verkauft und Lebensmitteln wie Joghurt zugesetzt werden.

Lesen Sie mehr: Verdauungsstörungen? Erfahren Sie mehr über Probiotika und 6 Lebensmittel, die Sie jetzt zu Ihrer Einkaufsliste hinzufügen können

Die US-amerikanische Food and Drug Administration hat keine gesundheitsbezogenen Angaben für Probiotika genehmigt. Aber einige Leute nehmen Probiotika für mögliche gesundheitliche Vorteile.

Die US-amerikanische National Library of Medicine bietet folgende Informationen zu Probiotika:

  • Probiotika können helfen, Durchfall durch Infektionen oder Antibiotika zu verhindern. Sie können auch dazu beitragen, die Symptome des Reizdarmsyndroms zu lindern.
  • Obwohl einige Probiotika in der Forschung vielversprechend sind, fehlen starke wissenschaftliche Beweise, um die Verwendung von Probiotika für die meisten Erkrankungen zu unterstützen.
  • Studien deuten darauf hin, dass Probiotika normalerweise nur wenige Nebenwirkungen haben.
  • Probiotische Produkte enthalten verschiedene Arten von Mikroorganismen und haben von Person zu Person unterschiedliche Wirkungen.

Die Agentur sagt, Sie sollten mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie ein probiotisches Präparat einnehmen.


Hautgesundheit - GesundheitsTipps mit Dr. Ruediger Dahlke (Januar 2021).